Weblog Counter User-Login

Wegweiser » Startseite » Skihosen müssen funktional und modisch punkten
» Skihosen müssen funktional und modisch punkten

Die Zeit für Winterurlaub, Pistenspaß und Freude im Schnee steht bald vor der Türe und viele fragen sich, was sich in Sachen Skimode in diesem Jahr tut. Gerade was die Hose betrifft, muss diese gleich mehreren Ansprüchen gerecht werden. Sie soll zum einen gut sitzen und die Bewegung nicht einschränken, gleichzeitig aber auch wasserundurchlässig sein und warm halten. Nicht zu vergessen der optische Aspekt, immerhin gilt es das Kleidungsstück mit einem passenden Oberteil, also Anorak oder Parka, zu kombinieren. Optisch bietet die Skimode bei den Hosen viel Auswahl. Ob exklusiv wie bei https://www.xspo.de/m/bogner-fire-ice oder eher dezent und günstig, jeder findet hier sein perfektes Modell.

Skibekleidung sollte warm und trocken halten

Es liegt auf der Hand, dass Skibekleidung in erster Linie warm halten und vor Wind und dem Eindringen von Wasser schützen soll. Abgesehen davon sollte sie aus einem Material gearbeitet sein, das noch dazu bei Stürzen robust und reißfest viel aushalten können muss. Dazu kommt ein individueller Anspruch jeden Skifahrers, der auf sein Wintersport-Vorhaben perfekt vorbereitet sein möchte. Demnach geht es darum, die ideale Hose für das Pistenvergnügen im kalten Winter oder im Frühjahr zu finden. Was die funktionalen Eigenschaften betrifft, so gilt hier für Skihosen fast der gleiche Standard wie bei Campingzelten, das heißt, das Material muss absolut wasserdicht sein. Zudem sollte es weich und flexibel sein. Die meisten Modelle sind im Kniebereich vorgeformt, damit sie sich beim Tragen ergonomisch perfekt anpassen. Damit zwischen Hose und Bein kein feuchtes Klima entsteht, muss Atmungsaktivität gegeben sein. Das bedeutet, dass Feuchtigkeit nach außen gelangen soll, Schnee- oder Regenwasser aber nicht nach innen auf die Haut.

Integrierte Gamaschen bieten zusätzlichen Schutz

Viele Skihosen sind mit Hosenträger ausgestattet, die zusätzlichen Halt gewährleisten. Wer gerne Tiefschnee fährt, sollte darauf achten, dass die Hose über integrierte Gamaschen verfügt, dann spart man sich separate Gamaschen. Grundsätzlich sind solche Modelle generell praktisch, da man sie während der warmen Jahreszeit auch perfekt für Wanderungen im Gebirge tragen kann. Dazu ist es ratsam, eine Skihose zu wählen, die schnell an- und wieder ausgezogen werden kann. Gerade wer gerne im Frühjahr oder nicht mehr bei Frost und Eis auf den Pisten unterwegs ist, findet in Überziehhosen eine gute Alternative. Diese werden mit längsseitig angebrachten Reißverschlüssen geöffnet bzw. verschlossen, was einfach praktisch ist. Auch Taschen und Stauraum, die zum Verstauen von Ausweis, Skiliftkarte oder Lippenpflegestift sehr praktisch sind, sollten sicher verschlossen werden können. Dann kann der Wintersportler seinem Skivergnügen ohne Bedenken, wichtige Sachen verlieren zu können, nachgehen.

Dieser Artikel wurde am 16.10.2017 um 07:03 geschrieben und unter Freizeit & Hobby abgelegt. Alle Kommentare finden Sie auch im RSS 2.0-Feed. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar