Weblog Counter User-Login

Wegweiser » Startseite » Gute digitale Bilderrahmen
» Gute digitale Bilderrahmen

Oft ist es schade, dass Unmengen von digitalen Bildern einfach auf der Festplatte liegen bleiben und manchmal vergessen werden. Die traditionelle Art Abzüge machen zu lassen, erweist sich auf Dauer als zu teuer. Eine Alternative bieten digitale Bilderrahmen an. Sie lassen sich an einem geeigneten Ort anbringen und halten die Erinnerung an den letzten Urlaub wach oder zeigen die schönsten Aufnahmen der Familie.

Speicherplatz und Anschlüsse

Was muss ein digitaler Bilderrahmen können und worauf sollte beim Kauf geachtet werden? Die meisten digitalen Bilder werden zunächst auf einem PC oder Laptop archiviert. Inzwischen dienen aber auch Smartphone und Pad als Speicherplatz. Deshalb besitzen fast alle digitalen Bilderrahmen einen internen Speicher und einen USB-Anschluss. Über ihn lässt sich der Fotorahmen mit dem Computer verbinden, wo der interne Speicher dann als externes Laufwerk angezeigt wird. In dieses lassen sich die Bilder dann einfach per drag an drop kopieren. Zusätzlich haben einige Bilderrahmen auch eine USB-Hostfunktion. Sie erlaubt es, Bilder auf einer Kamera über ein USB-Kabel anzuzeigen.

Die meisten Bilderrahmen verfügen außerdem über Einschübe für Speicherkarten. So lassen sich auch Bilder aus der Kamera direkt auf dem Rahmen abspielen oder die Speicherkarten lassen sich mit Bildern vom PC befüllen, die dann auf dem Bilderrahmen abgespielt werden. Der Rahmen muss also nicht jedes Mal abgehängt werden und mit neuen Bildern bespielt werden. Die gleiche Möglichkeit ergibt sich über einen USB-Stick.

Hoch- oder Querformat

Wichtig ist auch die Frage nach dem Fotoformat. Nicht alle Formate lassen sich hochkant aufstellen. Bei allen Modellen aber lassen sich Bilder, die auf der Seite liegen, drehen. Allerdings wird diese Drehung nicht bei allen Modellen gespeichert. Jedes Mal, wenn das Bild angezeigt wird, muss der Vorgang wiederholt werden. Einige Rahmen aber erkennen die Ausrichtung des Fotos. Da moderne Kameras oft einen Richtungssensor haben, der die Stellung der Kamera auf dem Bild speichert, zeigt der Rahmen die Bilder korrekt an. Welche Bilderrahmen über die richtigen Eigenschaften verfügen, steht auf der Website www.digitalbilderrahmen.com.

Besonderen Wert sollte auf die richtige Darstellung der Bilder gelegt werden. Die Farbdarstellung sollte natürlich wirken und die Aufnahme wieder geben. Wer über einen PC mit kalibriertem Bildschirm verfügt, kann die Qualität der Wiedergabe durch einen Vergleich überprüfen. Auch auf Kantenungenauigkeiten und andere Erscheinungen sollte bei einem Test geachtet werden.
Aber moderne digitale Bilderrahmen können oft noch mehr. Einige sind in der Lage zusätzlich zu den Bildern MP3s abzuspielen. Mit der passenden Musik kommen die Bilder besser zur Geltung. Aber auch Videos lassen sich mit neuen Geräten darstellen, was die Einsatzmöglichkeiten der Rahmen noch einmal vergrößert.

Ähnliche Themen:

  1. Bilderrahmen sorgen für das richtige Ambiente
Dieser Artikel wurde am 02.08.2012 um 06:46 geschrieben und unter Freizeit & Hobby abgelegt. Alle Kommentare finden Sie auch im RSS 2.0-Feed. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Powered by WP Hashcash


Sedo - Domains kaufen und verkaufen etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt blogcounter.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von blogcounter.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse