Weblog Counter User-Login

Wegweiser » Startseite » Wirtschaftsprüfer – Beruf mit attraktiven Karrierechancen
» Wirtschaftsprüfer – Beruf mit attraktiven Karrierechancen

Der Beruf des Wirtschaftsprüfers erfreut sich bei jungen Berufseinsteigern einer überaus großen Nachfrage. Kein Wunder, handelt es sich doch um einen Beruf, der sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat und mit überaus attraktiven Karrierechancen lockt. Ob Prüfung von Bilanzen, Unternehmens- und Steuerberatung oder aber Funktion als Gutachter und Treuhänder: Das Aufgabenfeld von Wirtschaftsprüfern ist weit, so dass auch von angehenden Wirtschaftsprüfern ein umfassendes Wissen gefordert wird. Neben fundierten Kenntnissen im Rechnungswesen zählen mittlerweile auch Controlling- und Marketingwissen zum unverzichtbaren Basiswissen eines jeden Wirtschaftsprüfers. Zudem dürfen gerade im internationalen Kundenkontakt sehr gute und verhandlungssichere Englischkenntnisse nicht fehlen. Wurde man erst einmal zum Wirtschaftsprüfer bestellt, so trägt man diesen Titel sein ganzes Leben lang. Dennoch ist es von höchster Wichtigkeit, sich nicht auf diesem Grad auszuruhen, sondern vielmehr regelmäßige Weiterbildungen in Anspruch zu nehmen, um so in Sachen Rechnungslegung und Bilanzierung immer auf der Höhe der Zeit zu sein. Wer eine Karriere als Wirtschaftsprüfer anstrebt, der findet im Studiengang Wirtschaftsprüfer: Master nach §8a eine anerkannte Ausbildung mit großen Zukunftschancen. Nur wenige Hochschulen in Deutschland bieten diesen mit Auszeichnung geschmückten Studiengang an und ebnen im Rahmen des Master-Studiums den erfolgreichen Berufsweg.

Auch Beruf des Steuerberaters nach wie vor überaus beliebt

Neben dem Wirtschaftsprüfer Studium nach §8a erfreut sich auch das klassische Steuerberater Studium einer ungebrochen großen Nachfrage. Dabei ist es im Gegensatz zum Wirtschaftsprüfer Studium deutlich einfacher, das akademische Studium für eine Tätigkeit in der Steuerberatung auszuüben. Denn über Studiengänge wie Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht, Volkswirtschaftslehre oder Jura gelingt der Berufseinstieg in die Steuerberatung mit der richtigen Spezialisierung problemlos. Allerdings ist es, wie im Rahmen einer klassischen Ausbildung auch, nach dem absolvierten Studium zunächst erforderlich, Praxiserfahrung zu sammeln, um schließlich zur Steuerberater Prüfung zugelassen zu werden. Bei Diplom- oder Master-Abschluss beträgt diese Praxisdauer zwei Jahre, bei einem Bachelor-Abschluss drei Jahre.

Ähnliche Themen:

  1. MBA – Studien im Bereich Medien begehrt wie nie zuvor
Dieser Artikel wurde am 19.12.2011 um 05:13 geschrieben und unter Beruf & Bildung abgelegt. Alle Kommentare finden Sie auch im RSS 2.0-Feed. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Powered by WP Hashcash